Skip to content

EuroJackpot-Gewinnchancen & Strategien zur Maximierung

Jeden Freitag um spätestens 21:00 Uhr (20:00 Uhr in Deutschland) erfolgt die Ziehung der Gewinnzahlen im EuroJackpot. Dabei hat jede Person Chancen darauf, den Maximalgewinn von 10 Mio. bis 90 Mio. Euro abzuräumen. Aber wie groß sind die Chancen im Genaueren? Lässt sich etwas unternehmen, um die möglichen Gewinne wahrscheinlicher zu machen? Wie verliefen in der bisherigen Geschichte des EuroJackpots die Spiele?

Wie hoch sind die Chancen beim EuroJackpot spielen?

Der EuroJackpot gilt gemeinhin als Lotterie mit vergleichsweise guten Gewinnchancen und ist deshalb in vielen Ländern beliebt. Für Spieler aus Deutschland macht insbesondere ein Vergleich mit dem klassischen deutschen Lottospiel, dem LOTTO 6aus49 Sinn, das bereits seit den 1950er getippt wird. 

Die Wahrscheinlichkeit, beim EuroJackpot spielen, alle Zahlen richtig zu tippen, ist gut anderthalb mal so hoch wie beim LOTTO 6aus49. Auch gelten beim Eurolotto insgesamt bessere Chancen, Gewinne zu erzielen, da es mehr Gewinnklassen gibt. Betrachtet man die potentiellen Gewinnaussichten, so liegen diese bei EuroJackpot ebenfalls höher, da die Gewinnquoten in der Regel besser sind und auch die maximale Gewinnsumme mit 90 Millionen Euro großzügiger ist. 

  • Jackpot-Chance ist 1,5-fach höher als beim 6 aus 49.
  • Es gibt eine höhere Anzahl an Gewinnklassen für die Gewinnausschüttung.
  • Gewinnquoten sind beim EuroJackpot besser.
  • Allgemeine Gewinnwahrscheinlichkeit (überhaupt einen Treffer) erhöht.

Wer noch nie EuroJackpot gespielt hat, der kann bei den meisten Lottoanbietern vergünstigt sein Glück versuchen. Zum Teil gibt es sogar Gratistipps, mit denen man ohne eigenen Spieleinsatz sein Glück versuchen kann. Wer dann ins Schwarze trifft und einen Treffer verbucht, hat dennoch vollen Gewinnanspruch. 

Die obigen Angebot sind von der Redaktion geprüft und als serös befunden worden. Neukunden können zwischen einem Gratisfeld (Wert 2 €) oder einem rabattierten Spielschein wählen (drei Tippfelder für 2 €). Nach dem ersten Spiel tippt man dauerhaft günstiger als an der lokalen Annahmestelle und spart sich die Spielscheingebühren.

Tipp 1: EuroJackpot spielen statt deutsches LOTTO!

Mit 12 Gewinnkategorien biete der EuroJackpot insgesamt höhere Chance auf Treffer, als das 6aus49er Lotto. Schon 2 Richtige und 1 Eurozahl oder aber 1 Richtige und 2 Eurozahlen gelten als Treffer. Auch die Chance auf den Jackpot-Gewinn (5 Richtige und 2 Eurozahlen) ist deutlich höher.

10
Mio. Euro

Welche Lotterie hat die besten Chancen?

Die allergrößte Gewinnwahrscheinlichkeit wird den US-amerikanischen Lotterien zugerechnet. In den USA scheint eben alles ein Stück weit größer zu sein. Dicht dahinter findet sich bereits der EuroJackpot für 18 Staaten aus der EU, der durch die im Vergleich zum populären Lotto 6aus49 hohe Anzahl an Gewinnklassen mehr Chancen auf einen Gewinn bietet. Insgesamt 12 Gewinnklassen führen im EuroJackpot zu einer verbesserten Gewinnwahrscheinlichkeit. Näheres zum Aufbau und zur Spielweise des EuroJackpots erfahren Sie in unserem Artikel EuroJackpot Infos.

Gehen wir den EuroJackpot nach den Gewinnklassen durch, dann bietet sich mit jeder Gewinnklasse die folgende Chance auf einen Gewinn:

Gewinnklasse
Anzahle Richtige
Gewinnwahrscheinlichkeit
Durchschnittlicher Gewinnbetrag (in €)
1
5 + 2
1 zu 95.344.200
34.323.912,00
2
5 + 1
1 zu 5.959.013
506.516,00
3
5 + 0
1 zu 3.405.150
102.154,50
4
4 + 2
1 zu 423.752
4.237,50
5
4 + 1
1 zu 26.485
238,30
6
4+ 0
1 zu 15.134
105,90
7
3 + 2
1:9.631
57,70
8
2 + 2
1:672
20,80
9
3 + 1
1:602
18,00
10
3 + 0
1:344
14,70
11
1 + 2
1:128
9,90
12
2 + 1
8,00
1:42

Im Vergleich zum Lotto 6aus49 fällt die Gewinnwahrscheinlichkeit durchweg am höchsten aus. Eine Person, die beim EuroJackpot in der niedrigsten Gewinnklasse zwei Zahlen im „5 aus 50“ und 2 Eurozahlen im „2 aus 10“ richtig tippt, profitiert von einer höheren Chance auf einen Gewinn als eine Person, die im Lotto 6aus49 zwei Zahlen und die Superzahl richtig tippt. Im Spiel Lotto 6aus49 beträgt die Wahrscheinlichkeit auf den niedrigsten Gewinn nämlich 1:76. Weil es im EuroJackpot mehr Gewinnklassen gibt, sind die mittleren Gewinnklassen beider Spielformate schlecht vergleichbar.

Deutlich wird die verbesserte Gewinnchance im EuroJackpot aber wieder in der ersten und zweiten Spielklasse: Den Jackpot in Gewinnklasse 1 knacken Sie mit einer Chance von 1 : 95.344.200, das Preisgeld aus Klasse 2 mit einer Chance von 1 : 5.959.013. Im Vergleich dazu ist Lotto 6aus49 weniger aussichtsreich. Chancen von 1 : 139.838.160 für die richtigen Zahlen bei Gewinnklasse 1 und 1 : 15.537.573 im Falle von Klasse 2 sprechen deutlich für den EuroJackpot als Lotterie mit den besten Chancen.

Nächste EuroJackpot Ziehung

Welche Gewinne bei EuroJackpot?

Die durchschnittlichen Gewinne sind bereits in der obigen Tabelle aufgeführt worden. Weil mit jeder Ziehung die Beträge variieren, ist es an dieser Stelle interessant, sich einen Überblick über einige Regularien und die Historie zu verschaffen. Die Regularien besagen, dass der Jackpot in der ersten Gewinnklasse mindestens 10 Mio. Euro betragen muss. Maximal sind 90 Mio. Euro möglich. Wenn aufgrund ausbleibender Gewinne mehr als 90 Mio. Euro in den Jackpot fließen müssten, wird gedeckelt und der überschüssige Betrag in die zweite Klasse übertragen, die von der Gewinnsumme nach oben hin ebenfalls bis 90 Mio. Euro begrenzt ist. Soweit die Regularien.

Nun der Blick auf die Historie: Es kam es nie dazu, dass in der zweiten Klasse 90 Mio. Euro waren. Der Höchstbetrag belief sich auf 20 Mio. Euro. Weitere Informationen zu den bisherigen Gewinnen entnehmen Sie der folgenden Aufzählung und dem Artikel EuroJackpot-Rekorde auf unserer Website.

 

  • 5! Fünf Mal wurde der Maximalbetrag von 90 Millionen Euro von einem Spieler bzw. einer Tipp-Gemeinschaft abgeräumt.
  • 6! Dies ist die Anzahl der Deutschen unter den Top-10-EuroJackpot-Gewinnern.
  • 5! Am 6. Januar 2017 mussten sich zum ersten Mal insgesamt fünf Spieler den Jackpot teilen, weil sie alle die richtigen Gewinnzahlen (5 aus 50 und zwei Eurozahlen) getippt hatten. 18 Millionen € pro Kopf waren das Ergebnis.
  • 27.545.857,50! Über 27 Millionen Euro wanderten 2012 an einen deutschen Gewinner aus der zweiten Gewinnklasse, was der Rekord für einen Gewinn aus der zweiten Klasse ist. Er brauchte nicht 5 aus 50 und zwei Eurozahlen, sondern 5 aus 50 und nur eine der beiden Eurozahlen für den Hauptgewinn.

Welche Zahlen gewinnen am meisten?

Die Zahl 19 ist die unter den 5 aus 50 am häufigsten gezogene Zahl. 54 Mal wurde sie gezogen. Weitere Zahlen unter den 5 aus 50, die über 50 Mal gezogen wurden, sind 7, 18, 35 und 49. Exakt 50 Mal wurden die Zahlen 16 und 40 gezogen. Die fünf Zahlen, die am seltensten gewonnen haben, sind 2, 5, 27, 36, 37, 48 und 50. Diese Zahlen werden dementsprechend im Lotto argwöhnisch betrachtet. Viele Personen spielen im Rahmen ihrer Taktik diese Zahlen nicht, während andere Personen exakt in den selten gezogenen Zahlen die Chance auf positive Überraschungen sehen.

 

Bei den Eurozahlen ist die Sachlage minimal komplizierter, weil die Zahlen 9 und 10 erst seit dem 10. Oktober 2014 gespielt werden. Dementsprechend wurden sie mit 69 Mal (Zahl 9) und 56 Mal (Zahl 10) am seltensten gezogen. Unter den seit Anbeginn fürs Lotto-Spielen existierenden Eurozahlen sind mit 104 Mal die Zahlen 5 und 8 die am häufigsten gezogenen. Am seltensten kamen die Zahlen 1 (83 Mal) und 2 (85 Mal) am Freitag um 21:00 Uhr zum Zug.

 

Es existieren verschiedene Strategien, mit denen man im Lotto-Spielen online auf diese Statistiken reagieren könnte. Letztlich darf aber nie vergessen werden, dass es sich um pures Glück handelt. Auf der einen Seite nehmen Strategien keinen Einfluss auf den Ausgang der Ziehung, aber auf der anderen Seite beeinflussen sie die Emotionen beim Spielen. Eine Person, die sich auf eine angewandte Strategie berufen kann, wird beim Verlust womöglich besser mit dem verlorenen Geld umgehen können. Richtige Tipps beim Spielen mit einer Strategie werden dafür umso mehr Freude bereiten. Aber am Ende bleibt die Erkenntnis, dass die einzig wahren Gewinnchancen bereits in der Tabelle oben stehen und trivialer Mathematik folgen. Dies darf bei all dem Enthusiasmus für Statistiken nicht in Vergessenheit geraten.

Tipp 2: Möglichst unberechenbar tippen!

Lottospieler sind Gewohnheitstiere und tippen gerne Muster, Reihen und Zahlen unter 31. Bei Treffern kann man sich so aber auch sicher sein, dass viele andere Spieler die gleichen Zahlen getippt haben und es wird durch entsprechend viele Gewinner geteilt. Deshalb: Öfter mal Zufallszahlen spielen! Die Chancen auf Treffer bleiben dieselben!

hat man beim EuroJackpot besser Chancen?

Ja, zumindest im Vergleich mit dem deutschen Klassiker ist die Chance auf Gewinne besser. Die hat die folgenden Gründe…

Bei unserem Partner Lottohelden.de  finden Sie eine große Anzahl an Spielgemeinschaften, mit denen Sie Ihre Chancen verbessern können. Dazu den Systemschein, System-Anteile und vieles mehr.